E-Mail-Sicherheit

21.01.2014: Das BSI hat heute veröffentlicht, dass 16 Mio E-Mail-Konten gehackt worden. Was könnt Ihr tun?

Ein gutes Passwort und verschlüsselte Übertragung schützen Mailkonten am besten!

1. Kontrollieren, ob Ihr betroffen seid: www.sicherheitstest.bsi.de (zur Zeit überlastet)

2. Kontrolliert Eure Konten-Einstellungen. Es sollte SSL/TLS oder STARTTLS bei den Vebindungen verwendet werden, damit niemand Euer Passwort mitschneidet (z.B. im öffentlichen WLAN).
Kontrolliert vor allem Eure mobilen Geräte, da vor allem im WLAN das Abfassen von Passworten geschieht! Bitte sowohl Abrufen (POP3/IMAP) als auch Einliefern (SMTP) prüfen!

3. Ändert zur Sicherheit Euer Passwort. Dies könnt Ihr selbstständig machen. Ggf. wendet Ihr Euch kurz per E-Mail an support@werk21.de

4. Wenn Ihr den Webmailer nutzt, achtet darauf, dass (je nach Browser) die Adress-Zeile grün ist und "werk21 GmbH" zu lesen ist.

Siehe auch z.B. bei SPON.

Worum gehts eigentlich?

Seit Monaten häufen sich Passwort-Angriffe auf Mailkonten. Dabei werden die Passworte meist durch Ausprobieren "erraten". Den Angreifern geht es dabei nicht darum, die Mails der Kunden zu lesen - vielmehr wollen sie Viren- und Spam-Mails über unsere Server im Namen unserer Kunden versenden.

Schützen kann man sich mit einem möglichst guten Passwort, das auch regelmäßig geändert wird. Außerdem sollten die Möglichkeiten zur Verschlüsselung beim Mailabruf und -absenden genutzt werden (siehe oben).

Tipps zum Thema sicheres Password gibts bei Heise.de.

Bei Fragen rund ums Mailkonto einfach an unseren Support support@werk21.de wenden.

  • Seite bei Twitter teilen
  • Seite bei Facebook teilen
  • Seite bei Google bookmarken
  • Via WhatsApp senden